Dienstag, 13. Mai 2014

Frau Ditfurth und die "NEU-RECHTEN"

Quelle: Jasinna

Jeder hat so seine Sichtweise und Frau Ditfurth hat die ihre, und diese lautet in etwa:
"Die Montags-Mahnwachen sind "neu-rechts".
Und deshalb möchte ich in diesem Vid einfach mal ganz unaufgeregt schauen inwieweit es zutreffen könnte was sie sagt.


Der im Vid zum Thema FED genannte Link wäre dieser hier :

http://boerse.ard.de/boersenwissen/bo...

Kommentare:

Antipatros hat gesagt…

Montags-Demo Leibzig 07.04.2014. Ich bin Leipziger, und das tut weh!

Hardo hat gesagt…

Dieser Beitrag ist hervorragend. Er deckt die Heuchelei von diesen politischen Nichtsnutzen auf. Es wird Zeit dagegen aufzustehen und die Namen der Gruppen und Personen zu nennen, die sich die Welt unter den Nagel reißen wollen. Und die heißen nun mal Grün und Blau und Sondergeld.
Und es ist mir scheiß egal, wenn mich für diesen Hinweis ein paar alternde, abgetakelte, lesbische Emanzen, die ihre unbemannten Nächte mit der Sonne aus Bordox erhellen, um die erdrückenden, dunklen Schatten ihrer durch Abtreibung getöteten Kinder nicht fühlen zu müssen, mich als Rechten, oder als Neo-Nazi bezeichnen, meine Meinung als populistisch abstempeln, nur weil sie selber nichts mehr zu Wege bringen, außer einer schwarz-weiß gestylten Kritik im Zeichen der Political Correctness, an Leuten die aufstehen und etwas machen, die mich als anti-semitisch bezeichnen, weil ich nicht daran denke meine eigene politische Meinung durch ein ständiges Mea Culpa von mir untergeschobenen Untaten zu unterdrücken. Tatsächlich geschehenen Untaten, die ihre Wurzel jedoch bei den Leuten haben, die ein gesteigertes Interesse daran hatten, Menschen wie mich und Millionen meiner Mitmenschen speziell in Deutschland zu unterdrücken, zu versklaven, wie Zionisten wie dieser Herzl und Misanthropen wie Churchill, Bomber Harris, um nur einige der schlimmsten Verbrecher zu nennen. Verbrecher, die nicht nur Hitler an die Macht finanziert haben, sonder die auch noch den deutschen Widerstand wieder und wieder verraten haben, mit dem Ergebnis, dass dieser 2 WK nicht nur stattgefunden hat, sondern dass sich seine Opferzahlen auch noch verdoppelten, und das ganze nur um Deutschland aus politisch-wirtschaftlichen Gründen zu zerschlagen, da man ganz genau wußte, dass ein freies, ein selbstständiges Deutschland letztlich der Weltherrschaft der zionistischen Gruppen wie der Chabad Lubawitsch Endzeitsekte und deren Bankerkartell, das Kartell der Acht Familien, und wie die nach Weltherrschaft strebenden Verbrecherkartelle noch alle heißen, widerstanden hätte. Und auch heute steht vor allen Dingen Deutschland im Weg, da es sich wieder erholt hat und man deswegen heute massiv in Übereinstimmung mit dem kreidefressenden KGB-Wolf den 3.WK anstrebt. Und dass ganz speziell vor dem Hintergrund des Wissens über eine nahende kosmische Katastrophe, die für den Oktober dieses Jahres (oder eines nahen späteren Jahres, aber jedenfalls sicher) nicht nur erwarten wird, sonder die sich bereits durch intensive Beobachtungen und Berechnungen als (relativ) real abzeichnet. Eine Katastrophe, die für die Welt schwer genug treffen wird und die nun von diesen verbrecherischen, selbsternannten Eliten genutzt werden soll, um ihre omnipotente, despotische Weltherrschaft durchzusetzen und ihre Ankündigungen auf den Georgia Mailstones umzusetzen.
Ich habe keine Angst davor, von so einem Müll mit den übelsten Injurien belegt zu werden. Denn da zieht mein alter Kampfspruch, viel Feinde – viel Ehr.