Montag, 25. Februar 2013

Rinderleid in Mechernich-Schaven / PETA


Quelle: PETA Deutschland

www.peta.de/mechernich

PETA deckt tierquälerische Rinderhaltung in Mechernich-Schaven auf.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Peta Mitarbeiter!
Diese Tiere sind nicht die einzigen, die unter diesem Besitzer zu leiden haben. Er hat noch mehr Kühe und einige Pferde in einem anderen Bauernhof untergebracht. In dem unzugänglichen Innenhof werden auch Pferde "gehalten". Auch nach Information an das Veterinäramt des Kreises Euskirchen tat sich nichts, um den Zustand zu verbessern. Toll das jetzt auch andere auf diesen Missstand aufmerksam geworden sind, und die Untätigkeit der Behörde mitanprangern. Mal sehen, ob jetzt etwas passiert. Anscheinend ist die Lobby eines einzelnen ortsansässigen Bauern höher zu bewerten als die Rechtsprechung. Auch unzählige Anzeigen konnten an diesem Zustand nichts ändern.

Anonym hat gesagt…

Endlich passiert mal was. Seit Jahren schon lässt er sein Vieh verkommen. Nie hat das Veterinaeramt was unternommen. Ihm muss die tierhaltung verboten werden. Auch im Sommer steht das Vieh auf verdoerten Wiesen ohne Wasser